Vergütungen

Vergütungen

ORIOR ist bestrebt, talentierte, qualifizierte und motivierte Führungs- und Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Ein faires und auf dem Niveau von Vergleichsunternehmen ausgestaltetes Vergütungssystem unterstützt dieses Bestreben. Im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung werden für die Vergütung kurz-, mittel- und langfristige Aspekte mitberücksichtigt. Der Vergütungsbericht beinhaltet alle Angaben über Vergütungen und etwaige Darlehen und Kredite an gegenwärtige und ehemalige Mitglieder des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung (Management Board) sowie über Kapitalbeteiligungen am Unternehmen.

Zudem werden das Vergütungssystem, die Vergütungsgrundsätze, die Verantwortlichkeiten, das Festsetzungsverfahren und der Genehmigungsmechanismus dargelegt. Diese Kombination aus quantitativen und qualitativen Elementen dient der effizienten Information der Aktionärinnen und Aktionäre. Von der Revisionsgesellschaft werden ausschliesslich die quantitativen Angaben geprüft. 

Der vorliegende Bericht orientiert sich an den Empfehlungen des Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance (2016). Ausserdem entsprechen die Angaben zu den Vergütungen des Verwaltungsrats und des Management Board dem IFRS-Rechnungslegungsstandard, dem schweizerischen Gesetz, der Verordnung gegen übermässige Vergütungen in börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV), der SIX Richtlinie betreffend Informationen zur Corporate Governance (2016) sowie den Statuten der Gesellschaft.

Die Grundsätze im Zusammenhang mit den Vergütungen sowie die Vergütungselemente und der Genehmigungsmechanismus für die Vergütungen an die Mitglieder des Verwaltungsrats und des Management Board sind in den Statuten der Gesellschaft geregelt.

mobile