Medienmitteilung

Medienmitteilung

Aktionäre genehmigen alle Anträge des Verwaltungsrats

Zürich, 25. März 2014

  • Dividende auf CHF 1.97 je Aktie erhöht
  • Anton Scherrer scheidet nach sieben Jahren aus dem Verwaltungsrat aus
  • Alle übrigen Verwaltungsräte wiedergewählt
  • Statutenänderungen gemäss VegüV gutgeheissen

Heute fand in Zürich die 4. ordentliche Generalversammlung der ORIOR AG als börsenkotierte Gesellschaft statt. Die 458 anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre vertraten 3 568 825 Aktienstimmen oder 60.23 % des Aktienkapitals von insgesamt 5 925 000 ausgegebenen Aktien.

 

Die Generalversammlung stimmte allen Anträgen des Verwaltungsrats zu. So wurden der Jahresbericht sowie die Jahres- und die Konzernrechnung 2013 genehmigt und eine Erhöhung der Dividende gutgeheissen. Die Dividendenzahlung von CHF 1.97 netto je Namenaktie (Vorjahr: CHF 1.95) erfolgt am oder um den 1. April 2014. Die Auszahlung erfolgt aus der Reserve aus Kapitaleinlagen und somit ohne Abzug der Verrechnungssteuer. Die Ausschüttung von 45.2 % entspricht der definierten Dividendenpolitik von ORIOR.

 

In den anschliessenden Wahlgängen wurden die bisherigen Verwaltungsräte Rolf U. Sutter als Präsident sowie Rolf Friedli, Christoph Clavadetscher, Edgar Fluri, Dominik Sauter und Monika Walser für eine weitere Amtszeit von einem Jahr bestätigt. Anton Scherrer hatte sich nach sieben Jahren im Verwaltungsrat nicht mehr für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung gestellt. Verwaltungsratspräsident Rolf U. Sutter dankte ihm für das langjährige Engagement und seinen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der ORIOR Gruppe. Christoph Clavadetscher, Rolf Friedli und Rolf U. Sutter wurden als Mitglieder des Vergütungsausschusses gewählt. Zudem wurde Ernst & Young AG, Basel, als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2014 bestätigt, und Ines Pöschel wurde als unabhängige Stimmrechtsvertreterin bis zum Ablauf der nächsten ordentlichen Generalversammlung 2015 gewählt.

 

Weiter hiessen die Aktionärinnen und Aktionäre eine Verlängerung des genehmigten Kapitals im Umfang von CHF 4 761 704 bis zum 25. März 2016 gut.

 

Die im Zusammenhang mit der «Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften» (VegüV) notwendig gewordenen Statutenänderungen wurden von der Generalversammlung ebenfalls gutgeheissen. Sie betrafen unter anderem die erweiterten Zuständigkeiten der Generalversammlung, die Funktion der unabhängigen Stimmrechtsvertretung, die Regelung bezüglich zusätzlicher Tätigkeiten der Mitglieder von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung, die Aufgaben des Vergütungsausschusses sowie die Regelung der Vergütungen von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung.

Investor Relations

ORIOR AG
Dufourstrasse 101
CH-8008 Zürich
Tel: +41 44 308 65 13
investors@orior.ch

mobile