Medienmitteilung

Gut besuchter Investorentag der ORIOR AG bei Pastinella und Le Patron

Zürich, 26. September 2011

Rund 30 institutionelle Investoren fanden sich am 23. September 2011 in den Kompetenzzentern Pastinella in Oberentfelden und Le Patron in Böckten ein. Sie folgten der Einladung der ORIOR AG zu ihrem erstmals durchgeführten Investorentag.

Die Geschäftsleitung der ORIOR AG gab den Teilnehmenden Einblick in zwei unterschiedlich aufgestellte Gesellschaften des führenden Herstellers von Frisch-Convenience Food Nischenprodukten. Dabei wurden einerseits die Produkte sowie die Produktionsbetriebe der Pastinella und Le Patron vor Ort vorgestellt, andererseits wurde vertieft Einblick in die Unternehmensstrategien und Geschäftsphilosophien dieser beiden Kompetenzzentern gewährt.

 

In der 1988 gegründeten und seit 1996 zur ORIOR AG gehörenden Pastinella werden täglich über 30 Tonnen frische und gekühlte Teigwaren - gefüllt und ungefüllt - der Marken Pastinella, Ticinella, Rapelli und Traiteur Seiler hergestellt. Damit ist Pastinella der Marktleader für Frischpasta in der Schweiz. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Qualitätskontrolle zu, wie Qualitätsmanagerin Nadine Hauser ausführte: «Neue Technologien und Innovationen bilden bei uns die Basis für nachhaltiges Wachstum. Der Risikobewertung neuer Rohstoffe und Prozesse sowie deren Einfluss auf die bestehenden Produkte gilt deshalb unser höchstes Augenmerk.» Die ORIOR AG kennt grundsätzlich jeden ihrer Lieferanten persönlich und führt standardmässig interne und externe Audits durch.

 

75 000 - 80 000 Menus werden jeden Tag in den Grossküchen von Le Patron in Böckten gekocht. Im Juli wurden alleine für die Sportler der Gymnaestrada in Lausanne 16 000 Mahlzeiten pro Tag geliefert. Und das alles frisch, ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker. «Wir kochen wie zu Hause, nur in grösseren Mengen» betont Geschäftsführer Urs Aebi. Das Kompetenzzenter ist hervorragend positioniert, um rasch auf neue Trends im stark wachsenden Food Service Markt reagieren zu können bzw. um diese mit innovativen Dienstleistungen selber zu setzen.

 

Remo Hansen, CEO der ORIOR AG, betont: «Mit den beiden heute vorgestellten Kompetenzzentren wollten wir einen Eindruck über die unterschiedlichen Ausrichtungen und die Einmaligkeit unserer Aktivitäten vermitteln. Während die hochautomatisierte Produktion in Oberentfelden unsere Schweizer Marktführerschaft in ihrem Segment unterstreicht, ist die kreative, artisanale Tätigkeit in Böckten, kombiniert mit ihrer ausgeklügelten Logistik und Geschwindigkeit, kaum kopierbar. Beide zeigen jeweils klar unsere Stärke in den Nischen auf, in denen wir erfolgreich tätig sind und weiter wachsen wollen.»

Investor Relations

ORIOR AG
Dufourstrasse 101
CH-8008 Zürich
Tel: +41 44 308 65 13
investors@orior.ch

mobile