Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit – wir nennen es «Die ORIOR Verantwortung» – ist für uns die Grundlage für Excellence in Food, eine Chance zur Differenzierung und das Einstehen fürmorgen. Wir übernehmen Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, und wir verbessern uns permanent und gleichgewichtig mit Blick auf das ökonomische, das ökologische und das soziale Umfeld. Nachhaltigkeit ist für uns integraler Bestandteil unserer Tätigkeit. Entsprechend definiert die Nachhaltigkeit, wer wir sind, und prägt unser Tun. Um unsere Verantwortung wahrzunehmen, fokussieren wir auf vier Kernthemen:

 

1. Nachhaltige Beschaffung

2. Schonung der Ressourcen

3. Ernährung und Gesundheit

4. Förderung der Mitarbeitenden

 

Das Management hat sich Ende 2017 für die Realisierung eines Nachhaltigkeitsreports entlang des international anerkannten Standards GRI (Global Reporting Initiative) ausgesprochen. Diesem wichtigen und grossen Entscheid ging eine umfassende Analyse der unterschiedlichen Rapportierungsmöglichkeiten und -standards voraus. GRI ist der am weitesten verbreitete Standard hinsichtlich Nachhaltigkeitsberichterstattung und wird ORIOR erlauben, über Ziele, Massnahmen und Fortschritte ausgewogen zu berichten. Ziel ist es, im Verlaufe des Geschäftsjahrs 2018 alle Parameter und die gesamte Struktur des künftigen ORIOR Nachhaltigkeitsberichts sowie die Verknüpfungen in die Strategie und aus dem operativen Geschäft aufzuarbeiten und in geeigneter Form darzulegen. Der nach GRI strukturierte Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2018 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 publiziert.


Die Umsetzung bis hin zum fertigen Bericht erfolgt in vier grossen Prozessschritten:

Im ersten Schritt wird ORIOR entlang der GRI-Prinzipien die Nachhaltigkeitsthemen bestimmen, die für die Gruppe relevant sind. Dies erfolgt mittels einer Analyse der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen von ORIOR sowie der Erwartungen der Stakeholder. Im zweiten Schritt wird das gruppenweite Team von Vertretern aus dem Qualitätsmanagement, dem Mitarbeiterwesen, der Produktion, dem Verkauf und der Kommunikation die wesentlichen Themen in einem strategischen Grundgerüst für Nachhaltigkeit bei ORIOR – «die ORIOR Verantwortung» – anordnen und mit Zielen, Massnahmen und Leistungskennzahlen untermauern. Der dritte Schritt dient der Einbettung und Verankerung der Nachhaltigkeit in die Governance. Dabei werden unter anderem die Verantwortlichkeiten sowie die internen Abläufe definiert. Aufbauend auf diesem strategischen Gerüst der Nachhaltigkeit bei ORIOR wird dann der Bericht entwickelt und schliesslich publiziert.

mobile