Förderung der Mitarbeitenden

Förderung der Mitarbeitenden

Kompetente und unternehmerisch handelnde Mitarbeitende zählen zu den grossen Stärken von ORIOR. Sie sind es, die ORIOR zu dem Unternehmen gemacht haben, das es heute ist. Und sie schaffen mit ihrer Handwerkskunst und ihrem  täglichen unternehmerischen Handeln die Grundlagen für den künftigen Erfolg. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, werden Mitarbeitende auf allen Stufen gefördert und gefordert.

Die Motivation und die Weiterentwicklung aller  Mitarbeitenden sind ORIOR ein grosses Anliegen. Die ORIOR Gruppe beschäftigte 2017 durchschnittlich 1574 Personen, rund 20 davon Lernende in den Berufen Fleischfachmann/-fachfrau, Logistiker/in und kaufmännische/r Angestellte/r. Hinzu kamen wie jedes Jahr Hunderte von befristeten Arbeitsstellen, um Spitzenzeiten – vor allem rund um das Weihnachtsgeschäft – abzudecken.

ORIOR setzt auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung ihrer Mitarbeitenden durch gemeinsame Zielsetzungen, Leistungsbeurteilungen und ein grosses Aus- und Weiterbildungsprogramm. Einerseits stellt jedes Kompetenzzentrum die fachspezifische Aus- und Weiterbildung sicher, andererseits steht den Kaderangehörigen und  Schlüsselpersonen das entsprechende gruppeninterne Angebot offen. Zusätzlich wird das Potenzial von Mitarbeitenden individuell gefördert. Im Jahr 2016 war im Rahmen der Strategie ORIOR 2020 der ORIOR Campus entstanden. Die  Schulungsschwerpunkte für 2017 lagen auf den Themen Strategieumsetzung, Einzigartigkeit und Digitalisierung. Zusätzlich wurden in den Kompetenzzentren unterschiedliche Trainings und Schulungen zum Beispiel in den Bereichen Führung und Arbeitssicherheit durchgeführt.

ORIOR bietet ihren Mitarbeitenden ein sicheres, gesundes Arbeitsumfeld. Darüber hinaus investiert ORIOR in Verbesserungsmassnahmen sowie in die Schulung der Mitarbeitenden hinsichtlich der Arbeitssicherheit. Dazu werden in periodischen Abständen externe Sicherheitsexperten beigezogen, um Verbesserungspotenzial zu eruieren.

BEISPIELE

ORIOR CAMPUS STRATEGIEUMSETZUNG

Der Schwerpunkt des Schulungsprogramms von 2017 war das Thema Strategie und in diesem Zusammenhang ein zweitägiges Modul unter dem Titel «Strategisches Management», mit besonderem Fokus auf die Umsetzung. Das Thema Strategie ist vielfältig. Es geht um das Setzen der richtigen und wichtigen Prioritäten, um die Verzahnung der Strategie mit dem operativen Geschäft sowie um die sinnvolle Kaskadierung von strategischen Zielen und Initiativen auf allen Stufen der Unternehmung. Die Erfolgskontrollen erfolgen mittels eines Strategie-Cockpits. Dieses erlaubt die gesetzten Ziele mit dem Umsetzungsfortschritt abzugleichen und gegebenenfalls rechtzeitig einzugreifen.

BEISPIELE

KADER-WORKSHOP «MAKE THE DIFFERENCE»

Anlässlich des Kader-Workshops unter dem neu lancierten Motto «Make the difference» kamen Ende September 2017 die Top 100 Führungskräfte und Kadermitarbeitenden der ORIOR Gruppe in Zürich zusammen. Neben der Standortbestimmung mit einer kritischen Reflexion zum Umsetzungsstand der Ziele und der strategischen Eckpfeiler durch die Geschäftsführer der Kompetenzzentren standen vor allem Themen und Referate wie «Der Weg zur Innovation», Trends von heute, Digitalisierung sowie «Lust am Entscheiden» auf der Agenda. Begleitet wurden die Präsentationen von Workshops in kleinen, konzentrierten Arbeitsgruppen und von regem Austausch unter Kolleginnen und Kollegen.

mobile