Arven Bündnerfleisch von Albert Spiess

17. September 2019

Engadiner Arven verleihen dem Bündnerfleisch die besondere harzige Note.

Hoch oben an der Waldgrenze, wo die Bündner Weidetiere im Sommer die aromatische Kräuter grasen, trotzen 100-jährige Arven dem rauen Bergklima. Was also lag für die höchstgelegene Fleischtrocknerei der Schweiz näher, als den Geschmack des frischen, würzigen Bündnerfleischs mit dem herrlichen Arvengeschmack in Einklang zu bringen?

Arve – die Königin der Berge
Im Frühjahr und im Sommer, wenn die Wald- und Ausholzungsarbeiten im Gange sind, werden die frischen Arvenzweige geerntet, gehackt und in reines Berg-Wasser eingelegt. Genau zum richtigen Zeitpunkt werden die Arvenzweige ausgesiebt und das überschüssige Wasser wird abdestilliert.
Was übrig bleibt, ist eine 100% natürliche Arvenessenz.

Für die neuste Albert Spiess Kreation wird das Bündnerfleisch drei Wochen in der Arvenessenz mariniert. Das ätherische Destillat verleiht dem Bündnerfleisch die angenehme, harzige, holzige Note.

mobile