Strategie ORIOR 2020

16. November 2015

Unter dem Titel «ORIOR 2020» lancierte das neue Management im Mai 2015 einen viermonatigen, umfassenden Strategieprozess.

Neben dem Verwaltungsrat, dem Management Board und der erweiterten Geschäftsleitung waren insbesondere auch Kader- und weitere Schlüsselmitarbeitende in den Prozess eingebunden; insgesamt haben über 50 Mitarbeitende aus allen Kompetenzzentren die Strategie ORIOR 2020 mitentwickelt. Im September 2015 hat das Management Board im Rahmen eines grossen ORIOR 2020-Workshops die verabschiedete Strategie den Top 100 Mitarbeitenden der Gruppe vorgestellt. Sie sind es, die entscheidend zur Umsetzung der neuen Strategie beitragen. Nach Abschluss des viermonatigen Strategieprozesses wird «ORIOR 2020 – unternehmerisch in die Zukunft» im Rahmen einer Konferenz den Medien, Investoren und der Öffentlichkeit bekannt gegeben. Das über-geordnete Ziel der Strategie ist die stetige Wertsteigerung. Mit den strategischen Eckpfeilern «Innovations-Haus», «Marken stärken und ausbauen», «Agilität und KostenEffizienz», «Die ORIOR Verantwortung» sowie «Wir sind ORIOR» bildet die neue Strategie die Grundlage, um die Erfolgsgeschichte von ORIOR nachhaltig und rentabel weiterzuschreiben; sie ist wegweisend für die nächsten Jahre.

Stetige Wertsteigerung

Die Kernkompetenzen «Handwerkskunst», «schlanke, agile Gruppe» und «unternehmerisch handelnde Mitarbeitende» machen ORIOR einzigartig. Sie stehen in direkter Abhängigkeit und in ständiger Wechselwirkung zu den Faktoren «Kosten-Effizienz», «Innovation und Marketing» und «rentables Volumen-Wachstum».

Gültig über das gesamte Modell hinweg sind «Die ORIOR Verantwortung» und «Wir sind ORIOR» – unser Versprechen und das Bekenntnis zur nachhaltigen Geschäftstätigkeit. Nur das permanente Arbeiten und Weiterkommen in allen Themen des Modells ermöglicht es, eine stetige Wertsteigerung zu erreichen.

mobile