Markenführung

Markenführung

ORIOR führt eine Reihe bekannter Marken in ihrem Portfolio. Einige davon – wie «Rapelli», «Ticinella», «Nature Gourmet», «Fürstenländer Spezialitäten» und «Le Patron» – sind in allen Absatzkanälen bekannt. Andere kennt man hauptsächlich in einem bestimmten Kanal, beispielsweise Fredag im Food-Service-Bereich (Gastronomie). Daneben stellt ORIOR Produkte für die Handels- und Eigenmarken ihrer Kunden her. Die Marken der ORIOR Gruppe sind bei den Konsumenten gut positioniert, und die Konsumenten-Feedbacks zeigen, dass die Qualität der Produkte als hoch eingeschätzt wird. Den höchsten Bekanntheitsgrad erreicht die Marke «Rapelli». Die letzte Erhebung ergab, dass Rapelli die gestützte Markenbekanntheit von 85% halten konnte.

Die nachfolgende Darstellung zeigt die ORIOR-Marken, gegliedert nach Geschäftssegmenten bzw. Kompetenzzentren:

 

 

ORIOR Convenience

ORIOR Convenience mit den Kompetenzzentren Fredag, Pastinella und Le Patron stellt Frisch-Convenience-Produkte wie Fertiggerichte, Pasteten und Terrinen, Frisch-Pasta, vegane und vegetarische Spezialitäten, Geflügel- und Fleischprodukte sowie Seafood her. Mit starker Innovation und Pioniergeist gestaltet das Segment mit vier Verarbeitungsbetrieben seine Kernmärkte im Detailhandel und in der Gastronomie an vorderster Front.

ORIOR Refinement

ORIOR Refinement mit den Kompetenzzentren Rapelli, Albert Spiess und Möfag stellt veredelte Fleischspezialitäten her. Handwerkskunst und starke Marken vereinen sich mit bester Qualität in traditionellen und  neu interpretierten Premium-Produkten wie Bündnerfleisch, Schinkenvariationen, Salami oder Mostbröckli und kreieren immer wieder interessante neue Fleisch-Convenience-Spezialitäten. Das Segment verfügt über fünf Verarbeitungs- und Veredelungsbetriebe und bedient den Detailhandel und die Gastronomie. 

International

Das ORIOR Segment International besteht aus dem Kompetenzzentrum Culinor Food Group und dem Export von Schweizer Produkten in das benachbarte Ausland. Die Culinor Food Group stellt hochwertige und innovative Fertigmenüs und Menükomponenten her. Hauptabsatzkanäle sind der Detailhandel und die Gastronomie. Der Bereich Export ist verantwortlich für den Export und die Vermarktung ausgewählter Gruppenprodukte unter den entsprechenden Marken. 

Die Markenführung ist zentral geregelt. Zur Bewerbung und Positionierung der Marken wird ein Mix von aufeinander abgestimmten Marketingmassnahmen umgesetzt. Dazu gehören unter anderem TV-Spots, Print-Anzeigen, Plakate, POS-Präsenz, Promotionen, Degustationen und Messeauftritte.

mobile